Füchse Berlin zu Gast an der Borsigwalder

Erstellt: Samstag, 23. Februar 2019

An unserer Schule hat Handball im Schulsport eine lange Tradition. Unsere Sportlehrerin Frau Radeklau, die schon seit fast dreißig Jahren an unserer Schule unterrichtet, bietet schon fast genauso lange eine Handball AG für alle Jahrgangstufen an. Die Handballer unserer Schule trainierten mit Begeisterung und sind immer wieder erfolgreich bei Wettkämpfen.

Aber so eine Trainingsstunde wie im November haben die jungen Handballer noch nicht erlebt. In unserer modernen Turnhalle übten die Kinder der zweiten bis sechsten Klassen unter Anleitung von Füchse-Jugendtrainer Fabian Lüdke spielerisch ihre Ballgeschicklichkeit. Mit großem Vergnügen beobachteten am Spielfeldrand Bob Hanning, Geschäftsführer des erfolgreichen Handball-Bundesliga-Teams Füchse Berlin, Silvio Heinevetter, Füchse-Torwart und laut seinem Chef „einer der erfolgreichsten Handball-Torwarte der Welt“, sowie der Gesobau-Vorstandsvorsitzende Jörg Franzen das Geschehen.
Diese Trainingseinheit war der Auftakt des gemeinsamen Engagements der Füchse Berlin und der Gesobau für die Stärkung des Schulsportes und des Jugendhandballs im Norden Berlins.

Die Schülermannschaften werden von ausgebildeten Übungsleitern betreut, bekommen jeweils einen Füchse-Profispieler als Paten zur Seite und können sich zudem mit anderen Schulen im sportlichen Wettkampf messen. Dafür wurde die noch junge Füchse-Berlin-Grundschulliga erweitert. Insgesamt wird das Schulsportprogramm in den nächsten drei Jahren mit 15.000 € von der Gesobau gefördert.
Bei der feierlichen Auftaktveranstaltung zu dieser Kooperation, die der Trainingsstunde vorausging, wurden unsere Handballer mit neuen Trikots, Turnbeuteln und Handbällen ausgestattet.

Bildquelle: GESOBAU AG / Christoph Schieder