Konzept zur Wiederöffnung der Schule

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 15. Mai 2020

coronavirus 5129046 1920Ab dem 25. Mai werden alle Schülerinnen und Schüler zeitweise wieder die Schule besuchen. Dabei soll es einen Wechsel von Präsenzunterricht und dem Lernen zu Hause geben. Bei der Gestaltung des Präsenzunterrichtes richten wir uns nach den Vorgaben der Senatsverwaltung, danach „... dient der Präsenzunterricht in erster Linie dem persönlichen Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern, der Unterstützung beim Erwerb der Schulabschlüsse sowie dem Austausch zu Lerninhalten und neu einzuführendem Stoff. Außerdem werden die entsprechenden Aufgaben aus der Phase des Lernen zu Hause in der Schule besprochen und Leistungsrückmeldungen gegeben sowie gegebenenfalls auftretende Fragen der Schülerinnen und Schüler beantwortet.“ Oberstes Gebot bei allen Planungen ist die Einhaltung des Infektionsschutzes, der in einem Hygieneplan festgehalten ist.

 

Die Eckpunkte unseres Konzeptes sind:

·         Die Klassen werden in 2 Gruppen geteilt.

·         Jede Gruppe kommt an zwei Tagen zur Schule.

·         Die Jahrgänge 1 bis 3 erhalten je Präsenztag drei Stunden, die Jahrgänge 4 bis 6 vier Stunden Unterricht.

·         Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf erhalten an einem weiteren Tag zusätzlich 2 Stunden.

·         Der Unterricht findet im Schichtmodell statt, die Jahrgänge 1 bis 3 kommen ab 8.00 Uhr, die Jahrgänge 4 bis 6 ab 10.15 Uhr.

·         Der Unterricht beginnt gestaffelt, Pausenzeiten werden von den Lehrkräften flexibel gestaltet.

·         Um den Schülerinnen und Schülern zwei Präsenztage zu ermöglichen, wurde das Unterrichtsende für die Klassen 4 bis 6 bis 15.05 Uhr (bisher 14.40 Uhr) erweitert.

·         Der Unterricht wird vorwiegend durch Klassenlehrerinnen/ Klassenlehrer gestaltet, lediglich die Fächer Englisch in den Klassenstufen 4 bis 6 und NaWi in den Klassenstufen 5 und 6 werden ggf. von Fachlehrern erteilt.

Absage des Elternabends der künftigen Schulanfänger

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 15. Mai 2020

Liebe Eltern der künftigen Schulanfänger,

aufgrund der Corona-Maßnahmen wird der Elternabend, der für den 4. Juni vorgesehen war, nicht stattfinden. Sie erhalten alle Informationen Mitte Juni mit der Post.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Roza Gerlach, Schulleiterin

Aktuelle Situation zu Corona

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 15. Mai 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

gegen Langeweile in dieser schwierigen Zeit haben wir jede Menge Tipps für Euch zusammengestellt, die ihr hier findet. Wir sind gespannt auf Eure Rückmeldungen.

Bis zum 29. Mai werden alle Schülerinnen und Schüler zeitweise zurück in die Schule kommen, dabei wird es bis zu den Sommerferien einen Wechsel von Präsenzunterricht in der Schule und Lernen zu Hause geben.

Wir freuen uns auf euch!

______________

Liebe Eltern,

über Schulleitung und die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer Ihrer Kinder werden Sie zum aktuellen Coronastand auf dem Laufenden gehalten.

Über folgende Internetseiten können Sie sich zusätzlich informieren:

https://schule-in-reinickendorf.de

Infos zu Schulschließungen und zur Notbetreuung

Infos und Tipps zum Lernen zu Hause (SIBUZ Sonderbrief v. März 2020)

Wir wünschen Ihnen alles Gute - bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Borsigwalder Grundschule

Hallo, liebe Schulgartenfreunde und die, die es werden wollen!!

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 13. Mai 2020

In6f1a830b f134 43a7 a9e6 2d29c5e0b4a7 diesem Jahr haben wir unseren neuen Schulgarten eingerichtet. Nachdem wir im letzten Jahr mit den Hochbeeten vor dem Schulgebäude starten konnten, haben wir nun eine große Ackerfläche an der Südseite der Schule neu angelegt.

Hier sei an dieser Stelle noch einmal den vielen fleißigen Helfern gedankt, die bei dieser Schwerstarbeit ihre Muskelkraft eingesetzt haben!!

Besonderer Dank gilt unserem Hausmeister Herrn Heyer und seinem starken Team!! Vielen Dank auch an Herrn Scheinost, Herrn Gwodz, Herrn Heldt und Frau Stäblein, die alle mit ganzer Kraft dazu beitrugen, dass der neue Schulgarten entstehen konnte.

Herr Heyer hatte bereits im Februar mit dem Beseitigen der Sträucher begonnen, sie fanden als Unterboden oder Umrandung eine neue Funktion. Ganze 4 große Container Erde mussten danach über der Fläche verteilt werden. Die Männer haben hier wirklich unzählige Schubkarren Erde gefahren. Auch einige Schüler haben dabei geholfen und ihre Kräfte gern für den neuen Schulgarten eingesetzt.   

Am 23. April konnten wir planmäßig auf der neuen Fläche das erste Gemüse pflanzen. Leider ohne die Kinder aus dem Neigungsband Schulgarten. Aber die Mitglieder von der Ackerdemia haben die Arbeit für die Kinder gern übernommen, in der Hoffnung, dass die Kinder bald wieder selbst Hand anlegen dürfen.    

6f1a830b f134 43a7 a9e6 2d29c5e0b4a7Jetzt wachsen auf dem Acker Kohlrabi, Palmkohl, Rote Beete, Mangold und verschiedene Salatsorten. Auch Kartoffeln wurden in die Erde gelegt. Ab Mitte Mai erfolgt die zweite Pflanzung mit dem wärmeliebenden Gemüse.

Vielleicht können schon zu dieser Zeit auch wieder ein paar Kinder dabei sein. Das wäre schön! 

Auf den Fotos könnt ihr die neu angelegten und frisch bepflanzten Beete sehen. 

Viele Grüße, 

Ute Tempelhahn